Donautal

AC Nautik .eU, 14. Januar 2019

Die Donau so blau und umtriebig

Von der deutschen bis an die slowakische Grenze (Passau bis Bratislava) durchfließt die 2857 Flusskilometer lange Donau Österreich auf rund 349 Kilometer.
Einst ungebändigt und wild
Von der „Dreiflüssestadt“ Passau stromabwärts über Obernzell bildet die Donau etwa 20 Kilometer noch die Landesgrenze Deutschland – Österreich. Ab dem Jochenstein bei Engelhartszell fließt sie ganz in Österreich. Zwischen Obernzell verläuft das Donautal ziemlich geradlinig in südöstlicher Richtung. Nach Waldkirchen beginnt die Schlögener Schlinge, ein Doppelmäander. Es ist der größte Zwangsmäander Europas: Hier knickt die Donau nach Norden und Westen gegen die Laufrichtung ab, und wieder zurück. Dann beruhigt sich der Lauf bei Aschach. Mit den Schleifen bei Linz kommt eine weitere Störung kleineren Ausmaßes.
Bei der alten Schifferstadt Grein und Schloss Greinburg hat die Donau mit circa 20 m ihre tiefste Stelle in Österreich.
Es folgen mit dem Strudengau und Nibelungengau zwei weitere Engtäler. Dann durchfließt der Strom auf knapp 35 Kilometern eine der schönsten Donaulandschaften, die Wachau. An der Korneuburger Pforte fließt die Donau um den Wienerwald herum, und erreicht durch die Wiener Pforte das breite Wiener Becken mit Österreichs Bundeshauptstadt Wien, die größte aller Städte an der Donau. Bis kurz nach Wien hat der Strom noch eher seinen Gebirgsflusscharakter, jetzt wandelt er sich langsam zu einem Tieflandfluss und nähert sich durch die Donau-Auen der Staatsgrenze zur Slowakei, sie verlässt Österreich bei Bratislava.

Eingebremst und gezähmt
Das natürliche Gefälle im österreichischen Donaulauf regeln neun Schleusen. Und auf österreichischem Staatsgebiet arbeiten elf Donaukraftwerke, sie sind die Basis der österreichischen Stromversorgung.
Das Donautal mit seinen Landschaften drumherum bilden den Kernraum Österreichs. Es sind etwa 15 Prozent des Staatsgebietes, in dem fast die Hälfte der acht Millionen Staatsbürger lebt.
Im Tal der Donau verlaufen wichtige Transitstrecken der Bahn (Westbahn) und für den Autoverkehr Westautobahn (A 1) mit Anschlüssen an (Brenner A 13, Tauern A 10 und Pyhrn A 9). Mehr Infos…

www.kuestenpatent-kroatien.at/ac-nautik-blog/donautal/


Original-Inhalt von AC Nautik .eU und übermittelt von AC Nautik .eU