Berlin

Galerie für Kulturkommunikation, 1. August 2013

Die Stadt der seltsamen Rechenmethoden: Die BVG erhöht mal wieder die Ticketpreise - um angeblich 2,8%. Das Einzelticket steigt von 2,40 auf 2,60. Wieviel Prozent sind das? 7,7%.Dafür daß die Busse faktisch keinen wirklichen Fahrplan mehr erfüllen, das Personal pampig ist und die Fahrgäste anbrüllt und als persönliche Belästigung anzusehen scheint eine ganze Menge Geld. Es gibt schönere Arten, sein Geld auszugeben. Gestern bei einem spanischen Metzger in Berlin gesehen: 1 kg Schweinefilet zum Preis von 2 BVG Einzeltickets

Gespräch in einem Net-Forum:

A.
Heute, 06:39 Uhr
Das ist schön. Ab morgen bin ich in Berlin und es ist ein schönes Gefühl in Deiner Nähe zu sein, mein Inchen

P.
Heute, 08:00 Uhr
schön, willkommen in unserer irrenstadt. achte auf die radfahrer, die sind alle lebensmüde. eine freundliche verkäuferin ist so gut wie nicht zu finden und die knöllchenjäger sind wahrscheinlich schwer bewaffnet. und kleingekd nicht vergessen, an den ampeln turnen oft die möchtegernzirkuszappler und die agressiven fensterputzer.

A.
Heute, 08:02 Uhr Ich kenne Berlin. Auch die Macke, Wechselgeld nicht rausgeben zu wollen. In Köpenick an der Tankstelle, Rechnungsbetrag 58.46. Gebe 60 Euro. Tankstelle gähnend leer. Tankwartin steckt Geld ein und guckt währenddessen Prekariats-TV. Ich frage vorsichtig nach meinem Wechselgeld. "Männeken, meinste ick hab hier de Zeit für sowat?"

P.
Heute, 08:10 Uhr
also vorsichtig darf man in berlin nicht sein. bin neulich zurück in den laden, weil ich ein geldstück bekommen habe, dass aus eunem spiekzeugkasten zu stammen schien. inchen hat schön laut gesagt, dass er sein spielgeld behalten kann und er seine kasse aufmachen soll um mir nen echten euro zu geben. der arme kerl ist knall rot geworden. wenn ich nach einer zweiten kasse brülle erkämpfe ich mir auch lautstark das recht, als erster an der reihe zu sein. klappt immer, sich öffentlich zu machen shreckt die meisten ab und sie treten beiseite.

P.
Heute, 08:51 Uhr
ich war mit selma bei barbie. meine tochter wollte mich dafür töten. aber selma hat sich das gewünscht. sie hat zwar kein interesse an der puppe aber abenteuer ist ihr ding. an den computern mit albernen keksbackspielen hat sie die älteren kinder locker in den schatten gestellt. ran, klick, klick, kejs fertig. kann ich den jetzt ausdrucken?
dafür sind wir mit der rikscha heimgefahren. schreibt man das so? davon erzählt sie immer noch.

Berlin: hat soviele Hartz-IV Empfänger wie Düsseldorf Einwohner hat. Ist aber nicht Düsseldorf.


Original-Inhalt von Galerie für Kulturkommunikation und übermittelt von Galerie für Kulturkommunikation