Erstmalig Sammeln und Wiederverwerten von alten Zahnbürsten möglich. Colgate und TerraCycle starten erstes Recycling-Programm für Zahnbürsten und Zahnpflegeabfälle in Österreich

TerraCycle Austria GmbH, 22. Juli 2013

Wien, 22. Juli 2013 – Unliebsamer Abfall wird zum wertvollen Rohstoff und erhält in neuen nachhaltigen Produkten ein zweites Leben – Mit dieser Idee hat das US-amerikanische Umweltunternehmen TerraCycle die Abfallentsorgung revolutioniert und zwar weltweit in insgesamt 21 Ländern. Erstmals ist TerraCycle nun auch in Österreich präsent. Erster Partner an der Seite des Umweltunternehmens ist seit Juli der international bekannte Zahnpflegespezialist Colgate. Verbraucher können jetzt ihre alten Zahnbürsten und verbrauchten Zahncremetuben in eine Sammelbox werfen und TerraCycle sorgt für ein sinnvolles Recycling. So entstehen zum Beispiel aus alten Zahnbürsten und leeren Zahncremetuben neue Kugelschreiber oder coole Kosmetikbeutel.

Österreich ist Spitzenreiter im Recycling, für alte Zahnbürsten und leere Tuben gab es bisher jedoch noch keine Lösung. Mit dem neuen Recycling-Programm des Zahnpflege-Hersteller Colgate-Palmolive und dem Umwelt-Unternehmen TerraCycle werden jetzt erstmalig alte Zahnpflegeprodukte gesammelt, zu 100 Prozent wiederverwertet und zu neuen Produkten verarbeitet. Der Ablauf ist ganz einfach: auf der Homepage www.terracycle.at kann sich der Konsument für das Sammelprogramm anmelden. Dann werden die Verpackung der Zahnbürste, die alte Zahnbürste, die leere Tube oder die Zahnseidendöschen in einer x-beliebigen Schachtel gesammelt und an TerraCycle geschickt. Für jede Abfalleinheit gibt es Punkte, die in einen Spendenbetrag umgewandelt und einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden. Das Colgate Recylingprogramm ist für den Konsumenten kostenlos. „Colgate sieht in dem Sammelprogramm eine ideale Kombination aus ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Wir hoffen, dass viele Menschen mitmachen und fleißig sammeln“, so Harald Keck, Country Manager von Colgate-Palmolive in Österreich. Das Programm läuft in Österreich seit Juli. Alle Versandkosten, die 2 Cent Spendengeld pro Zahnpflegeprodukt für gemeinnützige Organisationen sowie die Kosten für das Recycling der Abfälle werden vollständig von Colgate übernommen. „Wir sind froh, dass Colgate Verantwortung übernimmt und das Recycling der Zahnpflegeprodukte aller Hersteller und Marken sponsert“, freut sich Wolfram Schnelle, Geschäftsführer von TerraCycle Österreich, über die Kooperation.

Ziel von TerraCycle ist es, dass auch österreichische Verbraucher das Konzept Abfall überdenken und mit ihrem Engagement zu einem Rohstoffkreislauf nach Vorbild der Natur beitragen. Bereits in 21 Ländern der Welt nehmen insgesamt 30 Millionen Menschen an Sammel- und Recyclingprogrammen von TerraCycle teil und machen das Recycling vieler Abfälle überhaupt erst möglich. Seine Ursprünge hat TerraCycle in den USA. 2001 gründete der damals 19-jährige Tom Szaky das Unternehmen und schmiss kurz darauf sein Studium an der Elite-Universität Princeton, um sich ganz seinem „Green Business“ zu widmen. Was mit der Herstellung von organischem Pflanzendünger aus dem Kot von Kompostwürmern abgefüllt in gebrauchten Plastikflaschen begann, entwickelte sich bald zu einem neuen Unternehmenskonzept: Lösungen für Abfälle finden und sie durch Upcycling oder Recycling in neue Produkte verwandeln. Upcycling ist heute längst Trend in Mode und Design. Auch wenn der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von TerraCycle sich heute vom Upcycling zum Recycling verlagert hat, ist Upcycling untrennbar mit dem Image und der Kultur des Unternehmens verknüpft: Alle TerraCycle Büros weltweit sind mit Möbeln und Accessoires aus Abfall ausgestattet. Auch das Auftreten des jungen Unternehmensgründers zeigt, dass man auch ohne grauen Business-Anzug Erfolg haben kann. Mehr als 30 der weltweit führenden Konsumgüterhersteller wie Nestlé, Kraft oder L’Oreal konnte Szaky bereits als Partner gewinnen.

Über Colgate-Palmolive

Colgate-Palmolive gehört zu den weltweit führenden Konsumgüterherstellern mit dem Unternehmensschwerpunkt Mundhygiene. In der über 200-jährigen Firmengeschichte nehmen eine nachhaltige Entwicklung und die Forschung eine zentrale Rolle im Unternehmen ein. Die so gewonnenen Erkenntnisse spiegeln sich in den Mundpflegeprodukten für den täglichen Bedarf und den pharmazeutischen Produkten wider. Dabei ist der nachhaltige Umgang mit der Umwelt für Colgate ein entscheidender Faktor für die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

www.colgate.at

Über TerraCycle

TerraCycle organisiert in 21 Ländern weltweit Lösungen für schwer recycelbare Abfälle. Aus Materialien wie Chipstüten, Süßigkeitenverpackungen, Trinkpacks, Stiften oder Zahnbürsten, die sonst in Müllverbrennungsanlagen oder auf Deponien landen würden, stellt das Recycling- und Upcycling-Unternehmen neue, umweltfreundliche Produkte her. Hierfür arbeitet es mit mehr als 30 der größten Firmen der Welt zusammen, die das Recycling ihrer Produkte finanzieren. Über sogenannte Sammelprogramme bindet TerraCycle Verbraucher aktiv ein, Abfallmaterialien zu sammeln und einzuschicken. Für jede eingesandte Abfalleinheit erhalten die Sammelteams eine Gutschrift, die sie an gemeinnützige Organisationen spenden können. 2009 hat TerraCycle den Sprung nach Europa gewagt und seitdem 14 neue Standorte eröffnet, zuletzt Österreich.

www.terracycle.at

Pressekontakt TerraCycle:
Julia Linz
PR und Account Managerin
Tel.: 0049 (0)6131/23 56 52 374
julia.linz@terracycle.eu

Pressekontakt Colgate:
Gerlinde Wiesner, die Kommunikationsberater
gerlinde.wiesner@diekommunikationsberater.at
Mobil 0664 / 14 08 197
www.diekommunikationsberater.at


Original-Inhalt von TerraCycle Austria GmbH und übermittelt von TerraCycle Austria GmbH