Auswirkungen zunehmender Digitalisierung auf den VoIP-Bereich – Unser Experteninterview mit Dipl.-Ing. Klaus Lipinski

Ventelo GmbH, 08. August 2013

Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich auf unser Informations- und Kommunikationsverhalten aus. Über die Auswirkungen auf den VoIP-Bereich spricht Ventengo heute mit unserem Experten Dipl.-Ing. Klaus Lipinski, Herausgeber des Portals ITwissen.info.

Herr Lipinski, Sie sind der Herausgeber des Wissens-Portal ITwissen.info. Wie kam Ihnen die Idee dieses Portal ins Leben zu rufen und wer ist Ihre Zielgruppe?

Das Wissensportal ITWissen.info ist die konsequente Weiterentwicklung meiner früheren Verlagstätigkeit. Dazu sollte man wissen, dass ich Inhaber des DATACOM-Verlags war, dem führenden Informationsanbieter in der Datenkommunikation und Netzwerktechnik in den 80er und 90er Jahren. Aus dem großen Wissensfundus der drei von mir herausgegebenen Fachzeitschriften, der vielen Fachbücher, Seminare und Kongresse haben wir relevante Begriffe ausgearbeitet und bereits 1995 als Online-Lexikon ins Web gestellt. Die Kontakte zu unseren früheren Autoren und Referenten habe ich weiter gepflegt und kann daher jederzeit auf das Fachwissen dieser namhaften Experten zugreifen, von denen einige weltweit aktiv sind, andere in Standardisierungsgremien arbeiten. Ab 2000 wurde der Datenfundus um die Themenbereiche Computer- und Informationstechnik sowie Elektronik, Multimediatechnik und Nachrichtentechnik erweitert und als Gesamtwerk ITWissen.info 2004 ins Netz gestellt.

Bei den Besuchern unseres Portals handelt es sich um IT-Führungskräfte, Netzwerkverantwortliche, Administratoren, Projektmanager, Produkt-, Software- und Systementwickler.

Die zunehmende Digitalisierung verändert das Informations- und Kommunikationsverhalten in der Gesellschaft. Wie wirkt sich dieser Trend auf das Telefon-Verhalten der Menschen aus?

Die Digitalisierung hat zu strukturellen Veränderungen in den Firmenorganisationen geführt. Waren früher Abteilungen zentralistisch gegliedert, so hat die Digitalisierung in einigen Branchen die alten Strukturen verändert und durch neue dezentrale Strukturen ersetzt. Dies drückt sich nicht zuletzt in der steigenden Anzahl an Home-Office-Arbeitsplätzen aus, die direkt an das Unternehmensnetz angeschlossen sind. Außerdem gibt es eine steigende Anzahl an Projekten mit internationalen Teams. Hier sind die Stichworte Nearshoring und Offshoring zu nennen.

Immer mehr Verbraucher nutzen mobile Endgeräte. Sehen Sie dies als Chance für den VoIP-Bereich an?

Auch wenn einige Mobilfunkbetreiber die Entwicklung von VoIP nicht aktiv fördern, wird die Internet-Telefonie auf mobilen Endgeräten weiter zunehmen und eine immer größere Rolle spielen. Eine besondere Entwicklung wird es im privaten Umfeld für Videotelefonie und kollaborative Bildschirmarbeiten geben. Außerdem ist der mobile Bereich bei weitem nicht die größte Chance für VoIP.

Welche entscheidenden Vorteile weist die Internet-Telefonie Ihrer Meinung nach auf?

Der entscheidende Vorteil von VoIP besteht darin, dass die Internet-Telefonie auf IP-Netzen aufsetzt und damit die gleiche Infrastruktur benutzt wie die Daten- oder Videokommunikation. Diese einheitliche Infrastruktur kann relativ einfach und zudem noch preiswert realisiert werden. Zu den weiteren Vorteilen gehört die Verfügbarkeit der Internet-Telefonie auf den unterschiedlichsten Geräteklassen. Sie kann auf Notebooks und Desktops, auf Tablet-PCs und Smartphone eingesetzt und in Telefonen umgesetzt werden. Des Weiteren ist die höhere Mobilität für den Benutzer zu nennen, die durch die Internetzugänge und WLANs im privaten Bereich, die öffentlichen Hotspots, den fortschreitenden Ausbau der WLANs in Unternehmen und durch Dienste von Netzbetreibern wie WLANtoGO von der DTAG oder Open-Source-Projekten gegeben ist.

Sind Sie der Meinung, dass VoIP in naher Zukunft den herkömmlichen Festnetz-Anschluss komplett ersetzen kann?

Einige Telcos bieten heute bereits nur noch VoIP an. Andere wie die Telekom versuchen die ISDN-Kunden auf VoIP umzustellen. Moderne Kommunikationsnetze wie die des neuen Berliner Flughafens unterstützen nur noch VoIP. Da die Kapazitäten der Internetzugänge durch Glasfaser rasant wachsen, macht es wenig Sinn neben einem leistungsfähigen Internetzugang einen weiteren, separaten Festnetzanschluss zu legen. Gleiches gilt für Hochgeschwindigkeitsdatenraten in Mobilfunknetzen. Bei Neuanschlüssen sollte der Kunde daher auf Technologiewechsel setzen: Weg von der Festnetz-Telefonie, hin zu VoIP.

Welche technischen Innovationen wird es Ihrer Meinung nach in Zukunft im Bereich VoIP geben?

Die klassische Telefonie entwickelt sich zunehmend zur multimedialen Kommunikation. Für die Internettelefonie werden ständig neue Dienste mit verbesserten Leistungsmerkmalen entwickelt, wie beispielsweise die Übertragung von Dokumenten während des Telefonats oder das Videoconferencing. Einige Dienste stammen aus der Mobilfunktelefonie und wurden in die VoIP-Telefonie übernommen. Dazu gehören Mail-to-Speech und Speech-to-Mail. Daneben gibt neuere Dienste wie die Remote Sprachsteuerung, das Desktopsharing bei dem der Bildschirminhalt an andere Computer übertragen wird, Konferenzlösungen und qualitätssteigernde Supporttechniken.

Herr Lipinski, wir bedanken uns recht herzlich für das interessante Interview!

Über den Autor:

Klaus Lipinski, Dipl.-Ing. Studium der Nachrichtentechnik. In den 60er Jahren in der Entwicklung von Farbfernsehcodern und –decodern tätig. In den 80er Jahren gründete Klaus Lipinski den DATACOM-Verlag für die Datenkommunikation und Netzwerktechnik. Klaus Lipinski war Herausgeber von drei monatlich erscheinenden Fachzeitschriften. Darüber hinaus hatte der Verlag ein umfangreiches Buchsortiment und eigene Videoproduktionen. Das Seminar- und Kongressprogramm rundete das Informationsangebot ab.

Über Ventengo:

Ventengo ist ein Voice over IP Dienst der Ventelo GmbH. Die Ventelo GmbH ist eine hundertprotzentige Tochtergesellschaft der QSC AG und bietet Dienstleistungen im Bereich Call-by-Call, Internet-by-Call und weitere Sprachdienste wie Voice over IP.


Original-Inhalt von Ventelo GmbH und übermittelt von Ventelo GmbH