Musikunternehmen Linn mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2010/2011

Laurich & Kollegen, 22. November 2011

Das schottische Musikunternehmen Linn hat das zum 31. Juni 2011 geendete Geschäftsjahr 2010/11 erfolgreich abgeschlossen. So stieg das Ergebnis im Jahresvergleich um 9 Prozent auf £1.837.000, der Umsatz des Unternehmens betrug £16.442.000. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung beliefen sich im Geschäftsjahr auf rund £2.070.000 und stellen so die kontinuierliche Weiterentwicklung des Portfolios im Bereich „Digital Streaming" sicher.

„Bei Linn dreht sich alles um Musik. Unser Anspruch ist, die qualitativ bestmögliche Aufnah-me und dauerhaft exzellente Musiksysteme zu produzieren“, sagt Linn-Managing Director Gilad Tiefenbrun. „Die Idee ist ganz simpel: Wir wollen, dass die Menschen Musik so intensiv wie möglich erleben können, in dem alles, was sie an Musik hören, einfach besser klingt."

Der 1972 gegründete Musiktechnologiepionier Linn entwickelt Musiksysteme, die weltweit zu den qualitativ besten der Branche gehören. Das Unternehmen fertigt von der Elektronik der führenden Linn DS Technologie bis hin zu seinen vielfach ausgezeichneten Lautsprechern alle Produkte im eigenen Werk bei Glasgow. Dies drückt sich in hoher Qualität, exzellenter Leistungsfähigkeit und hoher Beständigkeit aus. Während der Sondek LP12-Plattenspieler nach wie vor den Standard für die Wiedergabe von Langspielplatten setzt, übertreffen Linns neue Digital Streaming-Produkte jeden CD-Spieler bzw. andere Wiedergabegeräte digitaler Musik.

Mit Linn Records verfügt das Unternehmen über ein eigenes Plattenlabel, auf dem hochran-gige Künstler wie Carol Kidd oder das schottische Kammerorchester veröffentlichen. Aufnahmen von Linn sowie anderen qualitativ hochwertigen Labels sind über einen Downloadservi-ce in Studio Master-Qualität verfügbar, den Linn Records als weltweit erstes Label einrichte-te. Linn Produkte werden weltweit über ein Netz qualifizierter Händler vertrieben. Linn wurde 2002 offiziell als Zuliefererunternehmen für den königlichen Haushalt ernannt. 2010 gewann Linn Records den Titel „Record Label of the Year" bei den prestigeträchtigen Gramophone Awards.