Mit ALUTHERM gut beraten

PR-Media GmbH, 27. Februar 2012

ALUTHERMIC ist auf die nachträgliche Dämmung von thermischen, nicht entkoppelten Aluminiumfester-Profilen und Aluminiumfassaden spezialisiert. Denn ein Austausch der alten gegen neue Fenster versursacht neben weitaus höheren Kosten auch noch Lärm, Schmutz und führt zu einer Beeinträchtigung der Nutzung des Objektes.

Fensterrahmen aus Aluminiumprofilen wurden zu Zeiten niedriger Ölpreise gefertigt. Diese jedoch waren nicht thermisch entkoppelt. Hier wurden Wärmeverluste, die im Bereich des Rahmens durch das Material Aluminium auftraten, in Kauf genommen. Bei den heutigen, ständig steigenden Ölpreisen macht sich dieser gravierende Nachteil bemerkbar und ist jedoch durch ALUTHERMIC günstig zu beheben. Der Wärmeverlust reduziert sich so auf die Werte, die mit einem neuen Fensterrahmen vergleichbar sind. Große Vorteile sind der Austausch ohne eine Sanierung, der U-Wert der entsprechenden Rahmen sinkt auf die Werte eines neuen Fensters und die Schalldämmung entspricht absolut den Werten eines neuen Fensters oder einer Tür. Gleichfalls werden die Fenster winddicht und die Abdeckung des Fensterflügels stellt eine geringe Einbruchgefahr dar.

Oft wird der Anteil der Fensterrahmen an der Gesamtgröße stark vernachlässigt, erreicht aber einen Anteil zwischen 20 und 40 Prozent, je nach Konstruktion. Diese Schwachstellen sollten gezielt saniert werden.
Alu-Therm löst die wichtigsten Probleme Aller Stahlfassaden und Aluminiumfassaden. Zu den häufigsten Problemen zählen die hohen Energieverluste, Wassereintritte, Luftzug und eine verwitterte und überholte Optik. Ohne Austausch und Einschränkungen in der Nutzung lassen sich heute die Anforderungen leicht anpassen. Die Ausführungen sind hinsichtlich Profilierung, Isolierdicke und Farbgebung völlig ungebunden. Dies ermöglicht eine Aufwertung des Erscheinungsbildes ganz nach Kundenwunsch.

Beispielsweise führt eine Dämmung einer Erkerkonstruktion einschließlich der Fensterrahmen zu einer Einsparung von 70 Prozent gegenüber einem Austausch. Aluminiumfenster, die älter als 20 Jahre sind, verursachen meist Zugluft, Schwitzwasser, Kältedruck und eine hohe Geräuschbelästigung. Hierfür bietet ALUTHERMIC eine sehr einfache und preisgünstige Lösung. Fassaden werden beispielsweise mit einer 10 bis 30 Millimeter starken Isolierverschalung verschraubt. Für eine entsprechende Langlebigkeit sorgt hier die Abdeckung durch ein 2 Millimeter starkes Aluminiumblech am Alu Fenster. Die einzelnen Fensterfunktionen bleiben erhalten.

Verantwortlich für Texteinstellung:
DieWebAG
Email: presse@diewebag.de
Internet: www.diewebag.de/google-freshness-update.php

Aluthermic
Anselm Lischka
Stroofstr. 50

65933 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: anselm.lischka@alu-therm.de
Homepage: http://www.alu-therm.de
Telefon: 069/38980170